Heft 3-2016

Zusatzinformationen und Links

Philippinen

Grundlegende Länderinformationen und Aktuelles

Im Heft besprechen wir zwei Bücher zu den Philippinen: Das "Handbuch Philippinen", das überragende Standardwerk zum Land, sowie "Krone, Kreuz und Krieger" über europäische Vermächtnisse auf den Philippinen. Die Rezensionen können Sie hier als PDF lesen.

Die beste Adresse für aktuelle Philippinen-Informationen ist das Philippinen-Büro im Asienhaus Köln. Wichtig zur Einschätzung der politischen, sozialen und wirtschaftlichen Situation sind die dort zu findenden Analysen.

LIPortal – das Länder-Informationsportal der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) ist ein erster guter Überblick zum Land, darunter zu Geschichte und Staat, Wirtschaft und Entwicklung, Gesellschaft und Kultur u.v.m.

Der "Verein Deutsch-Philippinische Freunde* hat eine Website mit aktuellen Berichten und Kommentaren zu den Philippinen

Weshalb Rodrigo Duterte zum Präsidenten gewählt wurde, erklärt Benedikt Seemann von der Konrad-Adenauer-Stiftung in einem Interview von Deutschlandradio Kultur.

Der Wikipedia-Eintrag „Geschichte der Philippinen“ bietet einen ausgezeichneten Überblick von der Frühgeschichte des Landes bis zum Jahr 2006.

Menschenrechte
Im Aktionsbündnis Menschenrechte Philippinen arbeiten sieben Träger zusammen, darunter kirchliche Missions- und Entwicklungswerke und Menschenrechtsorganisationen. Die Website bringt aktuelle Informationen und Hintergrund-Berichte, Darunter ist auch eine 38-seitige Broschüre, die als PDF heruntergeladen werden kann.

Einen „Factsheet“ zu indigenen Völkern auf den Philippinen hat die Ökumenische Philippinenkonferenz und das Philippinenbüro veröffentlicht. Auf nur zwei Seiten werden hier die wichtigsten Fakten in einem PDF-Dokument zusammengestellt.


Arbeitsmigration
Ganz umfassend zum Thema Arbeitsmigration aus den Philippinen und Einwanderung auf die Inseln ist das „Länderprofil Migration“ der Bundeszentrale für politische Bildung.

Über das Anwerbe-Abkommen für Krankenpflege-Personal zwischen Deutschland und den Philippinen berichtete die Zeitschrift Südostasien in Heft 3/2013. Der Artikel ist als PDF verfügbar.

Eine übersichtliche Grafik über die Migrationsströme enthält der Artikel „Asiatisch-Pazifischer Wirtschaftsraum bei Dierke online.

Kirchen und kirchliche Zusammenarbeit
Den schönen Namen Fisch und Vogel trägt die Website der Ökumenischen Philippinenkonferenz (ÖPK) mit aktuellen Nachrichten und Analysen zu den Philippinen. Themen sind Politik, Menschenrechte, Umwelt, Kirche und Solidaritätsarbeit.

Seit mehr als 25 Jahren gibt es die Ökumenische Philippinenkonferenz (ÖPK), ein loses Netzwerk von kirchlichen Einrichtungen, Hilfswerken und Einzelpersonen. Auf ihrer Website informiert die ÖPK über ihre Aktivitäten. Außerdem können Dokumentationen ihrer Tagungen heruntergeladen werden.

Die Zeitschrift „Forum Weltkirche“ hatte in Heft 3/16 einen Schwerpunkt zu den Philippinen mit speziellem Fokus auf die römisch-katholische Kirche. Die Beiträge des Heftes sind online zugänglich.

Mehr über die kleine Lutherische Kirche auf den Philippinen findet man auf der Website von Mission EineWelt. Einen ausführlichen Beitrag über die LCP von Traugott Farnbacher gibt es hier als PDF zum Download.

Websites philippinischer Kirchen
Die United Church of Christ in the Philippines ist durch ihren kompromisslosen Einsatz für Menschenrechte bekannt. Sie äußert sich zu politischen Fragen auch auf ihrer Website.

Links zu den Websites von ÖRK-Mitgliedskirchen auf den Philippinen finden sich auf der ÖRK-Website

Philippinische Literatur
Das Evangelische Literaturportal hat eine Literatur-Arbeitshilfe zum Weltgebetstag der Frauen 2017 erarbeitet. Die Arbeitshilfe beschäftigt sich mit dem Roman „Gagamba. Der Spinnenmann“ von Francisco Sionil José. Nach dem verheerenden Erdbeben am 15. Juli 1990 auf den Philippinen erzählt der Autor zwölf fiktive Einzelschicksale, die sich mit der heutigen Situation des Inselstaates auseinandersetzen. Dabei geht es um Themen wie Menschenrechte, Korruption, Armut und Frauenarbeit. Mehr Informationen beim Evangelischen Literaturportal.

Inhaltsverzeichnis und Themenschwerpunkte: